Achensee

Der Achensee hinter dem Ahornboden

Nach einem Tag Fußmarsch kommt man vom Ahornboden an den Achensee
Nach einem Tag Fußmarsch kommt man vom Ahornboden an den Achensee

Der Achensee Österreich begeistert
Wer vom Großen Ahornboden über das Plumsjoch wandert, kommt durch das Gerntal direkt an den Achensee nach Pertisau. Es ist eine schöne Wanderung vom Ahornboden zum Achensee, die technisch nicht anstrengend ist. Der Ahornboden ist einen Tagesmarsch zu Fuß vom Achensee entfernt. Für mich Grund genug, den größten Tiroler See im Karwendel hier kurz vorzustellen.

Vom Ahornboden zum Achensee wandern

Vom Ahornboden über das Plumsjoch mit dieser Bergkulisse
Vom Ahornboden über das Plumsjoch mit dieser Bergkulisse – mit MTB oder zu Fuß

Plumsjoch Achensee wandern

Du kannst sogar zwei Wege wandern, um vom Naturdenkmal Großer Ahornboden zum Achensee zu gelangen. Die kurze Variante ist die Wanderung vom Parkplatz P8 im Risstal bei den Hagelhütten über das Plumsjoch zur Gernalm und durch das Gerntal zum See nach Pertisau. Kurz heißt hier, dass diese Wandertour 5-6 Stunden dauert. Der landschaftlich schöne Teil dieesr Wanderung ist für mich vor allem vom Rißtal hinauf zum Plumsjoch.

Lamsenjochhütte Achensee wandern

Länger und noch zugleich schöner ist die Wanderung von der Engalm über die Binsalm zur Lamsenjochhütte und von dort hinunter an den Achensee. So wandern die meisten. Allerdings ist die Etappe sportlich, so dass oft die Lamsenjochhütte als Übernachtungsstützpunkt dient. Sie liegt am höchsten Punkt der Tour – in traumhafter Aussichtslage (hier oben würde sich auch die kurze Wanderung zu den Gämsen und Steinböcken lohnen – du triffst sie am Schafjöchl!). Am nächsten Tag geht es hinunter in die Gramai und durch das lange Falzthurntal ebenfalls nach Pertisau.

Was tun am Achensee?

Der Achensee zwischen Karwendel und Rofan
Der Achensee zwischen Karwendel und Rofan

Freizeitaktivitäten am Achensee

Wenn du am Achensee angekommen bist, kannst du viel unternehmen. Wer Sport liebt und seine Freizeit gerne durch Bewegung in freier Natur gestaltet, der wird sich in der Gegend am Achensee wohlfühlen: wandern, laufen, walken, mountainbiken, klettern, paragleiten, baden, surfen, segeln und auch golfen. Darauf einstellen muss man sich, dass man diese schöne Gegend nicht alleine geniessen kann. Viele Urlauber verbringen hier einen Kurzurlaub oder ihren Sommerurlaub.

Das Rofan am Achensee

Der schönste Blick auf den See: Vom Rofan aus gesehen
Der schönste Blick auf den See: Vom Rofan aus gesehen

Auf den Gipfeln über dem Achensee

Das Rofangebirge und der Naturpark Karwendel sind in ihrer Schönheit, wie auch durch die zahlreichen Möglichkeiten an Wanderwegen und Kletterrouten bekannt. Wer gerne am Klettersteig in den Bergen unterwegs ist, besucht am besten den „Achensee 5-Gipfel-Klettersteig„.
Er verläuft im Rofan über diese fünf Gipfel – Haidachstellwand, Rosskopf, Seekarlspitze, Spieljoch bis zum Hochiss. Das ist gleichzeitig der höchste Rofangipfel. Wem die vielen Gipfel zu viel werden, kann während der Klettersteigtour auch abbrechen. Es gibt jeweils einen Abstieg nach jedem Gipfel. Der Klettersteig hat den Schwierigkeitsgrad C/D.

Im Rofan gibt es auch noch viele Wanderungen, die nicht so anspruchsvoll sind. Wer erst einmal mit der Rofanseilbahn hinaufgefahren ist, kann oben leichte Wandertouren unternehmen. Mir gefällt das Rofangebirge sehr.

–> Hier meine empfehlenswerten Erlebnisse im Rofangebirge.

Achensee wandern

Durch dieses Tal führt die Achensee Wanderung von Pertisau auf die Lamsenjochhütte und zum Ahornboden
Durch dieses Tal führt die Achensee Wanderung von Pertisau auf die Lamsenjochhütte und zum Ahornboden

Am See und auf die Gipfel wandern

Rund um den Achensee lassen sich viele Wanderziele finden. Zu den beliebtesten Wanderungen gehören die Touren zur Gaisalm. Hier führt der Wanderweg zwischen Pertisau und Achenkirch immer am See entlang. Als Gipfelwanderung lockt die 2085 Meter hohe Seebergspitze. Toll ist auch die Wanderung von der Gramaialm zur Lamsenjochhütte oder gar der Klettersteig auf die Lamsenspitze.

Das Edelweiss kannst du beim Wandern finden
Das Edelweiss kannst du beim Wandern finden

Karwendelmarsch

Einmal pro Jahr findet der Karwendelmarsch statt. Es ist die größte Laufveranstaltung im Karwendel. Profis treffen hier auf ambitionierte Hobbyläufer. Gut trainierte Wanderer und Athleten gehen von von Scharnitz zum Karwendelhaus, vorbei an den Laliderer-Wänden zur Engalm, zum Ahornboden und dann nach Pertisau am Achensee. Und das alles an einem Stück und in einem Tag! Eine Meisterleistung, wer das schafft. Die kurze Variante des Karwendelmarsch endet in der Eng am Großen Ahornboden.

Der größte See in Tirol

Am Achensee wandern und im See baden!
Am Achensee wandern und im See baden!

Wassersport in Tirol

Der Achensee ist auch ein Top-Spot, wenn es um Wassersport geht. Der Bergsee ist ein 9 km langer Fjord, auf dem man umgeben vom Karwendelgebirge und dem Rofangebirge zum Seglen, Surfen und Kitesurfen gehen kann. Wer sportlich versiert und geübt ist, geht hier sogar zum Tauchen! Das glasklare Wasser der Berge bietet eine tolle Sicht auf die Unterwasserwelt.

Baden und Schwimmen am Achensee

Die meisten nutzen das glasklare Bergwasser im Sommer zum „Plantschen“. Wer baden oder schwimmen möchte, findet viele öffentlich zugängliche Plätze und traumhafte Wasserverhältnisse. Fast das gesamte Ufer ist öffentlich zugänglich. So findest du viele tolle Plätze für ein Bad in Tirols größtem See. Jedoch ist das Wasser immer frisch, selbst im Hochsommer

Mehr Informationen über die Karwendelregion, samt Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

–> hier unter Karwendel.

Merk dir diese Tipps für deinen nächsten Tag am Berg oder am See:

Merk dir diesen Pin auf Pinterest, so findest du meine Tipps wieder bei deiner Urlaubsplanung
Merk dir diesen Pin auf Pinterest, so findest du meine Tipps wieder bei deiner Urlaubsplanung