Meine Ahornboden Tipps

Herzlich willkommen am Großen Ahornboden

Herzlich Willkommen im Karwendel!
Herzlich Willkommen im Karwendel!

Ich mag den Großen Ahornboden!
Als ich vor Jahren das erste Mal am Großen Ahornboden gewesen bin, war ich begeistert von diesem besonders schönem Platz im Karwendel. Gerade in der Kurve, wenn man durch das Risstal fährt und sich nach einem kleinen Waldstück der Blick über den weiten Talboden des Karwendelgebirge öffnet, öffnet sich auch das Herz:

Der Blick über den Ahornboden - hinten die Spritzkarspitze im Karwendel
Der Blick über den Ahornboden – hinten die Spritzkarspitze im Karwendel

Hunderte bis zu 600 Jahre alte Ahornbäume stehen im Ahornboden, hinten am Horizont ist die markante Spritzkarspitze zu sehen. Links und rechts die riesigen Felsen des Karwendel. Ein Erlebnis, das mich geprägt hat und eine Landschaft, an der ich mich nicht satt sehen kann. Ich bin zu jeder Jahreszeit in dieser schönen Gegend als Reiseblogger unterwegs und zeige dir meine Erlebnisse.

Auf dieser Seite zeige ich dir, wie ich den Ahornboden erlebe, wo ich übernachte, gebe ich dir Tipps für deinen Ausflug, welche Ausrüstung du brauchst (und was du dir sparen kannst). Viel Spaß bei der Planung deines Ausflugs in die Alpen. Hier lohnt es sich wirklich!

Deine Aurüstung für die Ahornboden Wanderungen

Fangen wir zuallererst mal mit der Ausrüstung an. Zu oft habe ich Leute getroffen, die entweder keine Wanderschuhe hatten oder Schuhe für Hochtouren. Denk bitte an gute und deiner Tour angepasste Wanderschuhe! Du brauchst keine Hochgebirgs-Schuhe, aber passende Schuhe. Welche sind geeignet für welche Tour? Ich zeige dir konkrete Modelle vom norwegischen Schuhhersteller Viking und auf was du beim Kauf achten solltest. Lies hier meinen Beitrag über

–> passende Wanderschuhe am Ahornboden

Am Ahornboden übernachten

Ahornboden Übernachtung - beim Gasthof Post in Hinterriß
Ahornboden Übernachtung – beim Gasthof Post in Hinterriß

Ausgangspunkt ist für mich immer der Gasthof zur Post in Hinterriß. Für einen Tag lohnt sich die Anreise nicht und hier kannst du in Ruhe übernachten (fern vom großen Busparkplatz in der Eng). Ich mag die Familie Reindl, wo alle im Gasthof mithelfen. Sie unterstützen auch ihre Gästen gerne vor Ort mit Tipps und wissen alles.

Es ist zugleich der einzige Gasthof, der im Sommer und Winter in dieser Gegend offen hat. Für die Kinder gibt es einen großen Spielplatz direkt neben der Sonnenterrasse. Ferienwohnungen kannst du hier auch mieten. Solltest du nicht übernachten wollen: Probier unbedingt die gute Küche! Hier wird noch gekocht wie zu Großmutters Zeiten. Das schätze ich und so mache ich auch gerne Werbung dafür. All meine Eindrücke kannst du hier nachlesen:

–> so ist der Gasthof Post in Hinterriss

Das musst du mal selbst gesehen haben

Schönster Platz der Alpen: Der Große Ahornboden im Karwendel
Schönster Platz der Alpen: Der Große Ahornboden im Karwendel

Beeindruckende Natur am Großen Ahornboden

Es gibt wirklich sehr viele tolle Naturschauspiele und viel schöne Natur in den Alpen – die Landschaft rund um den Ahornboden steht für mich aber ganz vorne auf der schönsten Plätze in Österreich. Nach meinem ersten Mal am Ahornboden habe ich zig weitere Besuche in diesem Teil des Karwendelgebirge verbracht.

Die Jahreszeiten am Ahornboden

Ich war schon zu jeder Jahreszeit hier am Großen Ahornboden, im Winter wenn es ganz still wird und fast keine Menschen hier sind, im Frühling, wenn die Natur erwacht. Im Sommer kehrt wieder das Leben ein, wenn der Almauftrieb ist und die Kühe da sind. Highlife ist im Herbst, rund um die Blattfärbung.

Hüttenwanderung Ahornboden

Die Karwendeltour und König Ludwig Karwendeltour - mehrtägige Hüttenwanderung am Ahornboden in Hinterriss Eng
Die Karwendeltour und König Ludwig Karwendeltour – mehrtägige Hüttenwanderung am Ahornboden in Hinterriss Eng

Mehrtägige Wanderungen im Karwendel

Die „Wanderung der Kühe“ beim Almabtrieb ist zugleich ein Teil der Wegstrecke, die du auf der Karwendeltour wandern kannst. Sie ist wiederum eine der beliebtesten Hüttenwanderungen in den Alpen. Leider ist mittlerweile im September und Oktober soviel los, dass man diese Schönheit der Natur nur mehr gemeinsam mit vielen anderen Leuten erleben kann. Neu und besonders für Einsteiger für mehrtägige Hüttentouren ist die König Ludwig Karwendeltour.

Wandern im Karwendel

Der Rißbach bei Hinterriss im Karwendel - ähnlich der Isar
Der Rißbach bei Hinterriss im Karwendel – ähnlich der Isar

Rißbach und Spielplatz im Karwendel

Angenehm sind die Sommermonate im Juli und August. Dann ist es tagsüber richtig heiß und der Rissbach bietet mir eine schöne Abkühlung nach der Wanderung im Karwendel. Das geht auch gut mit Kindern! Am Bach plantschen ist immer wieder schön. Für einen Familienausflug solltest du auch an den besonderen Spielplatz bei der Engalm denken. Schau hier, das ist der Spielschatz Eng.

Im Gegensatz zum Herbst haben auch im Sommer alle Hütten am Ahornboden geöffnet und die Kühe der Engalm sind zu beobachten. Das Bimmeln der Kuhglocken vervollständigt die Landschaftsidylle. Am besten spürst du das am Kleinen Ahornboden

Karwendelloipe Ahornboden

Langlaufen im Karwendel
Still wird es im Winter am Ahornboden. Nur die Langläufer können in den Wintermonaten mit Ski hierherkommen. Die Straße gibt es nicht, es ist eine einzige große weiße Fläche. Sie liegt unter der Schneedecke. Umso schöner finde ich es, aus eigener Kraft heraus die verschneiten Hütten der Engalm zu erreichen.

—> die Karwendelloipe.

Winter rund um den Ahornboden

Meine Tipps für den Winter am Ahornboden
Meine Tipps für den Winter am Ahornboden

Der Winter ist ein Geheimtipp für einen entspannten Urlaub in dieser Gegend. Ich habe diese Jahreszeit auch erst im Laufe der Zeit lieben gelernt. Du kannst hier sonnige Spaziergänge machen, tolle Winterwanderungen zu Aussichtspunkten, in die Klamm, kilometerlang rodeln, …

–> meine Tipps für den Winter am Ahornboden

Skitour Hochglück

Die bekannte Hochglück Skitour am Großen Ahornboden
Die bekannte Hochglück Skitour am Großen Ahornboden

Die Frühlingsskitour am Ahornboden

Richtig viel los ist im Mai am Großen Ahornboden. Am 01.Mai öffnet die Mautstraße in die Eng die jährliche Saison. Das ist der Startschuß für den Maiausflug ins Karwendel – mit Tourenski. Hunderte machen sich dann auf den Weg zur Skitour zur Hochglückscharte. Es ist aber auch schön, hier im Firn abzufahren, während im Tal die ersten zum Frühlingswandern aufbrechen!

–> schau hier: Hochglück Skitour.

Herbst am Ahornboden

Almabtrieb und wandern am Ahornboden
Ich war natürlich zur bekannten Laubfärbung im Herbst bei den Ahornbäumen, habe aber auch die Bauern der Engalm besucht. Daraus sind meine 5 Herbsttipps für den Ahornboden entstanden. Mit dem Nockbauern bin ich sogar mal im September über die Lamsenjochhütte ins Inntal nach Terfens gewandert – zusammen mit seinen Kühen. Denn sein Almabtrieb dauert zwei Tage und verläuft über diese Route.

Du kannst hier vom Ahornboden Almabtrieb lesen.

Der Almabtrieb von der Eng und dem Ahornboden
Der Almabtrieb von der Eng und dem Ahornboden

Wenig Beachtung findet dagegen der „Almauftrieb“ – wenn die Kühe nach dem Winter wieder auf die Alm kommen. Auch darüber kannst du lesen:

–> Almauftrieb