Naturpark Karwendel

4.7/5 - (36 votes)

Der Naturpark Karwendel

Naturpark Karwendel - das ist die schöne Ecke am Großen Ahornboden
Naturpark Karwendel – das ist die schöne Ecke am Großen Ahornboden

Meine Naturpark Karwendel Tipps

In diesem Beitrag will ich dir mehr über den Naturpark Karwendel erzählen. Der Große Ahornboden liegt im Herzen des Naturparks. Er ist aber nicht der einzige Anziehungspunkt. Die Natur im Karwendelgebirge hat noch soviel mehr schöne Plätze geschaffen. Meine schönsten Erlebnisse und Tipps gebe ich dir in diesem Artikel! So hast du alle Insidertipps für deinen nächsten Tag in den Bergen. Außerdem zeige ich dir bei der Gelegenheit noch mehr besondere Naturwunder in der Umgebung und welche schöne Natur dich sonst noch in Deutschland und Österreich erwartet. Lass dich überraschen!

Naturpark – bevor es „modern“ wurde

Seit wann gibt es den Naturpark Karwendel?
In den letzten Jahrzehnten wurden viele Wälder und Naturlandschaften in Deutschland als Naturpark ausgewiesen. Flächen, die vorher einfach Natur waren, sind nun ein Naturpark. Im Karwendel gab es die Kennzeichnung des Naturpark Karwendel schon lange Zeit vor der inflationären Auszeichnung der Naturparks.

Das hat auch einen guten Grund: Die alpine Landschaft des Karwendel ist nicht nur schön anzuschauen, hier ist die Natur auch noch wirklich intakt. Insofern war die Auszeichnung des Naturpark Karwendel im Jahre 1928 mehr als gerechtfertigt – und fand übrigens viel früher statt, als die Auszeichnung des Naturparks beim bekannten Donaudurchbruch Weltenburg, der erst 1969 ausgerufen wurde. Auch der bekannteste deutsche Nationalpark Berchtesgaden wurde später gegründet, nämlich im August 1978. Nebenbemerkung für alle Naturliebhaber: Dort im Nationalpark Berchtesgaden ist die Almbachklamm ganz schön! Ich habe die eindrucksvolle Klamm in Berchtesgaden schon öfter erlebt.

Wenn du gerne in der Natur bist, wird dir der Nationalpark gefallen. Und weil wir gerade beim Nationalpark in Deutschland sind: Kennst du auch den kleinsten Nationalpark in Deutschland? Er beinhaltet auch die bekannten Kreidefelsen – es ist der Nationalpark Jasmund mit den Kreidefelsen Rügen. Nach dieser kleinen Exkursion in die Nationalparks in Deutschland nun aber zurück zum Ahornboden in Tirol!

Naturpark Tirol

Ein erhabener und seltener Moment: Ein Adler im Naturpark Karwendel
Ein erhabener und seltener Moment: Ein Adler im Karwendelgebirge

Naturpark Karwendel oder Alpenpark?

Anfangs hieß der Naturpark im Karwendelgebirge Alpenpark Karwendel. Nachdem die meisten Besucher den Begriff Alpenpark nicht verstehen, verständigten sich die Verantwortlichen einige Jahre später auf den Namen Naturpark Karwendel. Wundere dich also nicht, wenn du unterschiedliche Bezeichnungen findest. Es ist immer das gleiche Gebiet gemeint. Egal ob Naturpark oder Alpenpark. Der Alpenpark ist die ältere Bezeichnung und auf Schildern oder Karten immer noch zu finden. Nachdem sich das Karwendel über zwei Länder erstreckt, gibt es je nach Land verschiedene Bezeichnungen.

Naturpark Karwendel – in Tirol

Der bekannteste Ort im Naturpark Karwendel: Das Naturdenkmal großer Ahornboden
Der bekannteste Ort im Herbst – wenn die Ahornbäume anfangen sich zu färben

Eine unterschiedliche Klassifizierung für die Natur im Karwendel gibt´s in Österreich und Deutschland. Die Bezeichnung Naturpark ist nur im Tiroler Teil des Karwendelgebirge. In Bayern rund um Mittenwald gibt es keinen Naturpark im Karwendelgebirge. Warum? Keine Ahnung. Verdient hätte das Gebiet diese Auszeichnung. So endet an der bayerischen Grenze das Landschaftsschutzgebiet. In Tirol ist der Naturpark Karwendel übrigens der größte Naturpark des Landes. Rund 727 Quadratkilometer umfasst die Fläche. Es ist zugleich der größte Naturpark in ganz Österreich – und das, obwohl das Urlaubsland auch viele schöne andere Gebiete besitzt. Es ist eine besondere Auszeichnung für das Karwendel in Tirol.

Der Ahornboden und das Rißtal

Die Tradition und das Brauchtum lebt im Naturpark Karwendel - beim Almabtrieb in Terfens
Die Tradition und das Brauchtum lebt im Naturpark Karwendel – beim Almabtrieb in Terfens

Mittendrin in diesem geschützten Gebiet befindet sich der Große Ahornboden. Der Ahornboden selbst ist ein Naturdenkmal im Naturpark. Es steht unter besonderem Schutz. Kein Gebäude oder eine andere Bebauung ist auf dem Großen Ahornboden erlaubt. Es ist ein Stück Naturlandschaft. Im Sommer bewirtschaften die Bauern der Eng Alm mit den Kühen die Almwiesen. Die Kühe pflegen die Wiesen, indem sie das Gras fressen. Sonst würde der Almboden in wenigen Jahren mit Büschen zuwachsen und es würde sich ein Wald bilden. Die Kühe helfen über den Sommer bei der Erhaltung dieser Kulturlandschaft. Im Herbst gehen die Kühe zurück in die heimatlichen Bauernhöfe. Der Almabtrieb ist hier kein inszeniertes Spektakel, sondern echtes Brauchtum. Zwei Tage wandern die Kühe über das Lamsenjoch, bis sie den Heimatstall in Terfens und Schwaz erreichen.

Das Naturdenkmal Große Ahornboden gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten im gesamten Karwendel. Dank der Mautstraße ab Hinterriss kannst du dieses Naturwunder sogar mit dem Auto entdecken. Im Sommer ist der Naturpark gut besucht, im Winter hat die Natur Zeit sich vom Besucheransturm zu erholen. Eindrucksvoll ist die unberührte Natur, die Tiere – Gämsen, Steinböcke und manchmal auch Adler – können beobachtet werden. Es lohnt sich. Ganzjähriger Ausgangspunkt für eine Expedition in die Natur ist das kleine Dorf Hinterriss. Für mehr Details über die Naturwunder rund um den Ahornboden empfehle ich dir die Lektüre dieser Beiträge:

–> hier die Naturpark Schönheiten im Risstal.

Isarursprung im Naturpark Karwendel

Naturpark Karwendel in Scharnitz - die junge Isar schimmert türkisgrün
Naturpark Karwendel in Scharnitz – die junge Isar schimmert türkisgrün

Das Rißtal ist nicht das einzige imposante Karwendeltal. Nicht minder spektakulär finde ich das Hinterautal. Es beginnt in kleinen Ort Scharnitz und ist auch im Naturpark Karwendel. Im Gegensatz zum Rißtal mit dem Großen Ahornboden kommst du nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad in diese schöne Natur. Das Auto hat hier Fahrverbot. Ich persönlich liebe den Zugang mit dem Fahrrad. Nachdem das Hinterautal relativ eben ohne viele Höhenmeter verläuft, ist das eine echte Genußtour: Von Scharnitz durch das Hinterautal zum Isarursprung. 12 Kilometer Weg sind es einfach. Entlang dieser Strecke bewundere ich die 2000 Meter hohen Berge links und rechts des Tales. Außerdem ist die junge Isar besonders wild und das Wasser an vielen Stellen türkisgrün. Klein und beschaulich entspringt die Isar „Bei den Flüssen“ – so heißt das Gebiet beim Isarursprung.
Mein Tipp: Entdecke das Eldorado mit dem Rad! Am schönsten an einem heißen Sommertag mit Bad in der Isar oder im Herbst, wenn sich die Blätter färben.

Top of Innsbruck

Mit der Bergbahn von der Altstadt Innsbruck in den Naturpark Karwendel

Unglaublich ist die Szenerie des Karwendel in Innsbruck! Direkt hinter der Stadt erheben sich im Norden die Felswände des Karwendelgebirge. Der Naturpark beginnt förmlich in der Stadt. Du kannst vom Inn hinauf in die Berge wandern oder komfortabel deinen Aufstieg mit der Nordkettenbahn machen. Sie bringt dich hinauf auf die Hungerburg. Das ist zugleich der höchste Stadtteil von Innsbruck. Alpin wird es auf der nächsten Station, der Seegrube. Es ist Aussichtsbalkon auf Innsbruck, aber nicht die höchste erreichbare Stelle: Ganz oben am Hafelekar ist das Top of Innsbruck. Bis hierher fährt die Kabine der Nordkettenbahn! Sie ermöglich selbst Touristen und Ausflugsgästen den Besuch des Hafelekar und einen Ausblick, der seinesgleichen sucht. Nach Süden gerichtet reicht der Blick über die Stadt Innsbruck, die Tuxer Alpen und den Alpenhauptkamm samt Gletschern. Richtung Norden siehst du die Spitzen des Karwendel samt der Zugspitze im Wettersteingebirge.

Achensee

Blick von der Dalfazalm über den Achensee in den Naturpark Karwendel
Blick von der Dalfazalm über den Achensee in den Naturpark Karwendel

Östlich vom Karwendel grenzt der Achensee an. Er ist nicht nur der größte See beim Karwendelgebirge, sondern auch der größte See in Tirol. Das Tiroler Meer entfaltet mit den hohen Gipfeln des Karwendel seine ganze Wirkung! Wie der Hallstätter See in Österreich bilden die Berge und der See eine unvergleichliche Kulisse. Eine wunderbare Wanderung führt dich einmal rund um den gesamten See. Für Geübte sind die Aussichtsberge rund um den See ein Wandereldorado. Im Sommer kannst du im kalten Wasser baden und schwimmen. Eine echte Erfrischung nach der Bergtour in der Hitze. Im Winter ist die verschneite Landschaft ein echtes Wintermärchen, das du am besten auf Langlaufski genießen kannst.

Sylvensteinsee

Vom Sylvensteinsee in Bayern kommst du mit dem Auto in das Herzen des Naturpark Karwendel
Vom Sylvensteinsee in Bayern kommst du mit dem Auto in das Herzen des Naturpark Karwendel

So wie der Achensee der größte See im tiroler Karwendel ist, ist der Sylvensteinsee der größte See im bayerischen Karwendel. Und auch er hat die Form eine Fjords! Kilometerlang erstreckt sich das türkis schimmernde Wasser, überragt von den hohen Gipfeln des Karwendelgebirge. Genau genommen gehört er nicht zum Naturpark Karwendel, weil er ja in Bayern liegt. Die Grenze ist aber nur einen Steinwurf entfernt und wenn du zum Beispiel aus Tirol über den Achensee zum Ahornboden mit dem Auto fährst, kommst „zwangsmäßig“ am Sylvensteinsee vorbei. Es gibt nämlich keinen direkten Zugang von Tirol ins Rißtal zum Ahornboden. Alle Wege führen über Bayern ins Herzen des Naturparks. Ein Stopp am Sylvensteinsee lohnt sich. Schau hier, was du dort alles unternehmen kannst:

Naturpark Karwendel Bucket List

Jetzt kennst du die größten Highlights im Naturpark Karwendel. Darüber hinaus habe ich im Laufe der Jahre ganz viele tolle Ecken entdeckt – und bereits ausführlich darüber geschrieben. Wenn du dich für die schönsten Almen & Hütten im Karwendel interessierst, Lust auf die abenteuerlichen Klammen und meterhohen Wasserfälle hast, dann wird dich meine Karwendel Bucket List interessieren. Hier findest du die 26 Karwendel Geheimtipps, die alle lieben, die die Natur gerne haben. Klick drauf und lass dich inspirieren:

Noch mehr Naturwunder?

Gefallen dir diese besonderen Naturwunder im Karwendel? Dann habe ich hier noch zwei ganz interessante Listen für dich. Bei meinen jahrelangen Reisen sind mir auch außerhalb des Naturpark Karwendel tolle Klammen, Seen und bedeutende Landschaften aufgefallen. Ich habe sie gesammelt und veröffentlicht. Je nachdem, ob du ausgefallene Naturwunder in Deutschland oder in Österreich besuchen möchtest – das sind die ultimativen Listen bedeutender Natur Sehenswürdigkeiten in Deutschland und Bayern:

Naturpark Österreich merken

Willst du diese Natur auch einmal erleben? Dann merk dir doch einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps bei deiner nächsten Reiseplanung wieder! Oder schick dir und deinen Freunden den Link zu diesem Beitrag per Email oder WhatsApp. Klick gleich auf den entsprechenden Button unter den Bildern!

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen:

Bereits 36 Mal geteilt!