Almauftrieb

3.4/5 - (13 votes)

Wann ist Almauftrieb?

Almauftrieb - sobald die Wiesen genug Gras haben und die Blumen blühen ist der Almauftrieb am Ahornboden
Almauftrieb – sobald die Wiesen genug Gras haben und die Blumen blühen ist der Almauftrieb am Ahornboden

Almauftrieb Tirol und Almauftrieb Bayern
Der Almauftrieb wird weit weniger gefeiert als der Almabtrieb, das ist in Tirol und Bayern gleich. Warum ist das so? Während der Almauftrieb den Beginn des Almsommers kennzeichnet, markiert der Almabtrieb das Ende der Zeit auf der Alm. Für die Helfer der Bauern ist im Herbst mit dem Almabtrieb meist der Zahltrag gekommen, bei dem sie den Lohn für ihre Mühen im Sommer auf der Alm bekommen. Die Bauern bezahlen im Herbst das Geld. Und wenn der Sommer auf der Alm ohne größere Unfälle überstanden ist, werden die Kühe aufgebüschlt und bunt geschmückt in den Heimatstall getrieben. Wahrscheinlich kennst du auch die wunderbaren Feste rund um den Almabtrieb. Hier alle Informationen und Bilder dazu:
–> Almabtrieb
–> Almabtrieb Tegernsee

Almauftrieb ist schön

Der Umzug auf die Engalm

Aber eigentlich ist der Almauftrieb für die Bauern der schönere Anlass im Jahreskreis. Es geht nach dem Winter wieder hinauf zu den Almen. Ich kenne Bauern, die zählen mit dem Almabtrieb die Tage bis zum Almauftrieb. Die Zeit auf der Alm ist zwar arbeitsreich aber für sie die schönste Zeit im Jahr. In der Engalm ist der Almsommer eine ganz besondere Zeit. Die Bauern der Eng ziehen mit ihrem ganzen Hausstand auf ihre rund 80 Kilometer entfernte Almhütte. Mit Sack und Pack geht es auf die Alm. Jedes Jahr geht damit ein „kleiner Umzug“ einher. In der Eng ist das aufgrund der Distanz zum Heimathof noch mal eine größere Angelegenheit. Und auch der Almsommer ist in der Eng nicht so wie anderswo auf der Alm. In der Engalm lebt nicht jeder Bauer alleine auf der Alm. Es bildet sich die Almgemeinschaft rund um den Ahornboden, die den ganzen Sommer zusammen sein wird um die Arbeiten auf der Engalm zu verrichten. In einer Art Kommune verrichten die Bauern das Tagwerk auf der Alm gemeinschaftlich.
–> www.ahornboden-engalm.com

Termin Almauftrieb

Almauftrieb - der Almsommer beginnt, die Engalm Käserei am Ahornboden nimmt wieder ihre Arbeit auf
Der Almsommer beginnt, die Engalm Käserei am Ahornboden nimmt wieder ihre Arbeit auf

Wann ist der Almauftrieb?

Der Almauftrieb ist in den Alpen nicht überall zur gleichen Zeit. Die Natur und die Lage der Alm gibt den Termin vor. Sobald das Gras nach der Schneeschmelze hoch genug gewachsen ist, haben die Tiere genug zu fressen. Dann kann der Almauftrieb beginnen. Auf den meisten Almen in Tirol ist der Auftrieb im Mai, bis Mitte Mai. Je höher die Alm liegt und je schneereicher der Winter ausgefallen ist, desto später können die Tiere auf die Almen. Der Engalm Auftrieb ist meist rund um das dritte Wochenende im Mai. Dann beginnt das richtige Almleben auf der Alm. Das Gasthaus der Alm ist meist schon einige Tage früher offen.
–> die Engalm.

Frischer Butter und Käse von der Engalm

Mit dem Auftrieb der Tiere geht gleichzeitig die Käserei in Betrieb. Schon am ersten Tag wird aus der frischen Milch Butter und Käse hergestellt. Die Reifung des Enger Käse braucht einige Wochen. Somit dauert es, bis der frische Käse auf der Alm verkauft wird. Du bekommst aber im Mai bereits die frische Almbutter. Ein besonderer Leckerbissen. Probier ihn mal!

Geheimtipp Almauftrieb

Warum der Almauftrieb nicht größer gefeiert wird, ist mir immer noch ein Rätsel. Vielleicht liegt es daran, dass die Bauern zu Beginn des Almsommers schlichtweg keine Zeit dafür haben? Dabei ist der Frühsommer in der Eng eine ganz besondere Zeit! Die frischen Blumen blühen. Du kannst Trollblumen und Enziane sehen, die im Hochsommer nicht mehr blühen. Das frische Gelb und Blau in Kombination mit dem Grün der Ahornbaum-Blätter ist nach dem Winter ein besonderer Augenschmaus. Aber schau es dir einfach einmal selbst an!

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!