Rißbachklamm

4.9/5 - (8 votes)

Die Rißbachklamm im Karwendel

Ich mag die weitgehend unbekannte Rißbachklamm im Karwendel. Sie liegt nahe der Straße zwischen Hinterriß und Vorderriß. Es ist ein Naturjuwel fern der Massen, das besonders an heißen Tagen seinen voellen Reiz entfaltet – oder im Winter, wenn alles zu Eis erstarrt ist. Hier meine Eindrücke und alle Informationen. Außerdem gebe ich dir am Ende noch ein paar nützliche Links zu den wirklich großartigen Klammen im Karwendel – und darüber hinaus.

Die Rissbachklamm im Karwendel bei Hinterriß
Die Rissbachklamm im Karwendel bei Hinterriß
Türkisgrünes Wasser in der Rissbachklamm, versteckt im Bergwald
Türkisgrünes Wasser in der Rissbachklamm, versteckt im Bergwald

Wo ist die Rißbachklamm?
Der Rißbach fließt als wilder Bergfluß in sattem grün aus der Eng über den Ahornboden durch das Rißtal in die Isar. Das trifft zumindest auf den Teil zu, der vorher nicht über die unterirdischen Leitungen in den Walchensee geleitet wird. Im Bereich zwischen Kaiserhütte und Oswaldhütte hat der Bergbach eine kleine Klamm ausgebildet. Das Wasser hat sich in den Jahrtausendenen in die Kalkfelsen gefressen.

Türkisblaue Rißbachklamm

An der Rißbachklamm wandern?

Normalerweise nehmen die Besucher der Ahornböden diese Klamm nicht wahr. Sie liegt versteckt unterhalb der Straße, die nach Hinterriß führt. Die Rißbachklamm ist nicht erschlossen, keine Stege oder Weganlagen führen über die Klamm nahe des Orts Hinterriß. Es gibt auch keinen beschilderten Wanderweg entlang der Rißbachklamm. Abenteuerer können weglos ein Stück entlang der Rißbachklamm wandern. Es gibt aber keinen durchgängigen Wanderweg. Ich habe schon öfter danach gesucht. Von der Straße führen nur immer wieder mal kleine Trampelpfade hinunter an das frische Bergwasser.

Rißbach Kajak

Kajaktour am Rißbach

Genutzt wird die Rißbachklamm gerne mit dem Kajak. Wenn der Wasserstand hoch genug ist, kommen Kajakclubs und befahren den romantisch wilden Bach. Wenn du die Kajaktour am Rissbach machen willst, findest du hier die Details zu Einstieg und Tourverlauf. Es sind auch immer wieder Kajakfahrer auf dem Rißbach unterwegs. Dies ist jedoch nur mit Ortskenntnis zu empfehlen – und auf eigene Gefahr zu unternehmen. Die Rißbachklamm ist wohl die schwierigste Stelle. Davor und danach geht es mit einem Kajak auf dem Wildwasser nicht so schwer. Man sollte jedoch wissen, wann man diese schwierige Stelle findet, um sie auszusparen.

Rißbachklamm Fotos

Die Rißbachklamm im Winter
Die Rißbachklamm im Winter

Rißbachklamm fotografieren

Auch einige Fotografen wissen die schöne Naturlandschaft mit der unbekannten Klamm im Karwendel zu schätzen.  Einige Stellen sind relativ leicht zugänglich, auch wenn man nicht zu den Kajak-Stellen kommt. Dafür hat man die Natur weitgehend für sich, im Gegensatz zu den bekannten Klammen und Schluchten im Karwendel (Wolfsklamm, Gleirschklamm, Leutaschklamm).

Die Rißbachklamm im Karwendel kann als eine abgelegene, unberührte Naturschönheit beschrieben werden. Sie liegt versteckt unterhalb der Straße zwischen Hinterriß und Vorderriß und ist weitgehend unbekannt, was sie zu einem ruhigen Rückzugsort abseits der Massen macht. Das türkisgrüne Wasser des wilden Bergflusses Rißbach fließt zwischen imposanten Kalkfelsen hindurch und schafft dabei eine eindrucksvolle Szenerie.

Die Klamm ist nicht erschlossen, es gibt keine Stege oder Wege, die über sie führen. Stattdessen können abenteuerlustige Besucher abseits der ausgetretenen Pfade entlang des Flussufers wandern. Die Rißbachklamm strahlt sowohl im Sommer, wenn das klare Wasser erfrischend wirkt, als auch im Winter, wenn die Szenerie von Eis erstarrt ist, eine besondere Anziehungskraft aus.

NOCH EIN GEHEIMTIPP
Übrigens eine weitere unbekannte und nicht wanderbare – aber fotografierbare Klamm – ist am Eingang vom Johannistal auf dem Weg zur Falkenhütte. Du findest sie auf der Wanderung rund um den sogenannten Jungfernsprung bei Hinterriss.

Häufige Fragen

Wo ist die Rißbachklamm?

Die Rißbachklamm liegt im Karwendelgebirge in Österreich, nahe der Straße zwischen den Orten Hinterriß und Vorderriß. Der Rißbach selbst fließt aus der Eng über den Ahornboden durch das Rißtal in die Isar. Der Teil, der nicht über unterirdische Leitungen in den Walchensee geleitet wird, bildet im Bereich zwischen der Kaiserhütte und der Oswaldhütte eine kleine Klamm. Diese Klamm ist ein naturbelassenes Juwel, das fernab von großen Menschenmengen liegt und besonders an heißen Tagen oder im Winter, wenn alles mit Eis bedeckt ist, seine volle Schönheit entfaltet.

Kann man durch die Rißbachklamm mit dem Kajak fahren?

Ja, die Rißbachklamm bietet die Möglichkeit, mit dem Kajak zu fahren. Besonders wenn der Wasserstand hoch genug ist, kommen Kajakclubs und Abenteurer, um den wilden Bach zu befahren. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass das Kajakfahren auf der Rißbachklamm anspruchsvoll ist und nur mit entsprechender Ortskenntnis und auf eigene Gefahr unternommen werden sollte. Die Klamm gilt als schwierigster Abschnitt, daher ist es ratsam zu wissen, wann man diesen schwierigen Teil umgehen kann. Vor der Kajaktour ist es ratsam, sich gut über Einstiegsstellen und den Verlauf der Tour zu informieren.

Kann man durch die Rißbachklamm wandern?

Die Rißbachklamm ist unerschlossen und es gibt keine Wege oder Stege, die über die Klamm führen. Es gibt auch keinen beschilderten Wanderweg entlang der Rißbachklamm. Abenteuerlustige können möglicherweise weglos ein Stück entlang der Klamm wandern, aber es gibt keinen durchgängigen Wanderweg. Es gibt gelegentlich kleine Trampelpfade, die von der Straße hinunter zum frischen Bergwasser führen. Es ist wichtig zu beachten, dass dies möglicherweise nicht für jeden geeignet ist und es Vorsicht und lokale Kenntnisse erfordert. Falls du vorhast, die Rißbachklamm zu erkunden, sei sicher, angemessene Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und auf eigene Verantwortung zu handeln.

Welche Wanderungen an Klammen, Schluchten und Wasserfälle bieten markierte Wanderwege?

– Schwedenlöcher in der Sächsischen Schweiz
Webseite: www.schwedenloecher.de
Beschreibung: Die Schwedenlöcher befinden sich in der malerischen Sächsischen Schweiz und sind ein beeindruckendes Naturspektakel. Der Wanderweg führt durch enge Felsspalten und durch steinerne Türem. Hier erleben Besucher die Natur in ihrer vollen Pracht.
Erlebnisse: Wandern durch beeindruckende Felsformationen, das Rauschen des Wassers im Amselgrund erleben, atemberaubende Aussichten genießen.
Fotomöglichkeiten: Spektakuläre Felslandschaften, wilde, enge Schluchten.
Maisinger Schlucht am Starnberger See
Webseite: www.maisinger-schlucht.de
Beschreibung: Die Maisinger Schlucht ist eine wildromantische Schlucht am Ufer des Starnberger Sees. Der Weg führt durch eine bewaldete Schlucht, vorbei an kleinen Wasserfällen und beeindruckenden Felsformationen.
Erlebnisse: Wanderung durch eine natürliche Schlucht, Erkundung der Flora und Fauna, erholsame Atmosphäre am Seeufer oberhalb der Schlucht.
Fotomöglichkeiten: Malerische Waldlandschaft, beeindruckende Felsformationen, kleine Wasserfälle.
Höllentalklamm und Partnachklamm an der Zugspitze
Webseite: www.hoellentalklamm-partnachklamm.de
Beschreibung: Diese beiden Klammen in der Nähe der Zugspitze bieten spektakuläre Einblicke in die Naturgewalten. Die Partnachklamm ist bekannt für ihre beeindruckenden Eisformationen im Winter.
Erlebnisse: Faszinierende Wanderungen durch enge Klammen, imposante Wasserfälle, spektakuläre Eisformationen im Winter.
Fotomöglichkeiten: Beeindruckende Schluchten, tosende Wasserfälle, beeindruckende Eiszapfen im Winter.
Taminaschlucht mit Thermalwasser
Webseite: www.taminaschlucht.com
Beschreibung: Die Taminaschlucht ist eine einzigartige Klamm mit Thermalwasser in der Schweiz. Der Weg führt entlang des wilden Flusses und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Schlucht und die umliegende Berglandschaft.
Erlebnisse: Wanderung entlang eines wilden Flusses, Genuss der natürlichen Thermalquellen, beeindruckende Aussichten.
Fotomöglichkeiten: Thermalquellen, enge Schluchten, atemberaubende Berglandschaft.
Reichenbachklamm im Allgäu
Webseite: www.reichenbachklamm-pfronten.de
Beschreibung: Die Reichenbachklamm im Allgäu ist ein Geheimtipp für Naturfreunde. Der Wanderweg führt durch eine Schlucht, vorbei an rauschenden Wasserfällen und beeindruckenden Felsformationen.
Erlebnisse: Wanderung durch eine natürliche Klamm, Beobachtung der Tier- und Pflanzenwelt, entspannte Atmosphäre.
Fotomöglichkeiten: Schlucht, Wasserfälle, malerische Waldlandschaft.
Geratser Wasserfall im Allgäu
Webseite: www.geratser-wasserfall.de
Beschreibung: Der Geratser Wasserfall ist ein verborgener Schatz im Allgäu. Der Weg führt durch eine idyllische Landschaft zu einem beeindruckenden Wasserfall.
Erlebnisse: Wanderung durch eine malerische Umgebung, Entdeckung eines versteckten Wasserfalls, Ruhe und Naturerlebnis.
Fotomöglichkeiten: Eindrucksvoller Wasserfall, umgebende Naturidylle.
Lechfall in Füssen
Webseite: www.lechfall-fuessen.de
Beschreibung: Der Lechfall in Füssen ist ein bekannter Wasserfall in einer malerischen Umgebung. Der Weg führt zu einem spektakulären Aussichtspunkt, von dem aus man den beeindruckenden Wasserfall überblicken kann.
Erlebnisse: Wanderung zu einem bekannten Wasserfall, beeindruckende Aussichten, Entspannung in der Natur.
Fotomöglichkeiten: Spektakulärer Wasserfall, umgebende Naturkulisse.
Bad Gastein Wasserfall
Webseite: www.bad-gastein-wasserfall.at
Der Bad Gasteiner Wasserfall ist ein beeindruckendes Naturschauspiel in der österreichischen Region Salzburg. Er befindet sich im Herzen des beliebten Kurorts Bad Gastein und stürzt in drei Stufen 341 Meter tief. Der Wasserfall ist von malerischer Natur umgeben und wird flankiert von den feudalen Häusern im Ort.
Erlebnisse: Besucher können den Wasserfall von verschiedenen Aussichtspunkten aus bewundern und sich von der tosenden Kraft des Wassers beeindrucken lassen. Einige Wanderwege führen auch direkt zu einem Punkt, von dem aus man den Wasserfall aus der Nähe erleben kann. Die umliegende Natur lädt zu Spaziergängen und Erholung ein.
Fotomöglichkeiten: Der Bad Gastein Wasserfall bietet zahlreiche Fotomotive. Die imposante Höhe und die natürliche Umgebung bieten beeindruckende Ansichten, die sich ideal für Fotografen eignen, um die Schönheit dieses Naturwunders festzuhalten.
Diese Wanderungen bieten eine Vielzahl von natürlichen Schönheiten und Abenteuern für Besucher. Die charakteristischen Merkmale reichen von engen Schluchten und wilden Gebirgsbächen bis hin zu majestätischen Wasserfällen und Thermalquellen. Jeder dieser Orte verspricht unvergessliche Naturerlebnisse und bietet reichlich Gelegenheit für beeindruckende Fotos.

Was sind weitere versteckte Orte in der Nähe der Rißbachklamm?

Das Tortal und das Rohntal sind zwei ebenso versteckten Orte im Rißtal. Hier sind die ergänzenden Details zu den beiden Orten:
Tortal: Tortalklamm in Hinterriß
Beschreibung: Die Tortalklamm im Tortal ist eine enge Schlucht, durch die der Torbach fließt. Sie ist so schmal und eng, dass es keinen Wanderweg durch die Schlucht gibt. Vom Tortal aus hat man jedoch einen beeindruckenden Blick hinunter in einen der Gumpen der Tortalklamm. Die Dimension der Schlucht wirkt von hier oben gigantisch.
Erlebnisse: Beeindruckende Aussicht auf die Tortalschlucht, Wanderung zur Tortalalm, Beobachtung des rauschenden Torbachs.
Fotomöglichkeiten: Beeindruckende Schluchtansichten, wilder Gebirgsbach.
Rohntal (auch Rontal genannt):
Beschreibung: Das Rohntal, auch Rontal genannt, liegt auf einer breiten Forststraße und führt Wanderer in eine lieblich schroffe Natur. Im oberen Bereich dominieren die charakteristischen Bergspitzen des Karwendelgebirges. Der Rohntalboden ist ein idyllischer Platz, an dem Bergahornbäume vor imposanten Felswänden wachsen.
Erlebnisse: Wanderung durch eine beeindruckende Berglandschaft, Begegnung mit der alpinen Flora und Fauna, Erholung am idyllischen Rohntalboden.
Fotomöglichkeiten: Bergahornbäume vor Felswänden, alpine Landschaft.
Diese versteckten Orte in der Nähe der Rißbachklamm bieten einzigartige Naturerlebnisse und malerische Fotomotive. Sie sind ideal für Naturliebhaber und Wanderer, die abseits der bekannten Pfade die Schönheit des Karwendelgebirges entdecken möchten.

Weiterführende Links

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!