Ahornboden


So schön ist der Ahornboden im Karwendel

Der Große Ahornboden mit der Engalm ist ein Traumort in den Alpen - muss man mal gesehen haben!
Der Große Ahornboden mit der Engalm ist ein Traumort in den Alpen – muss man mal gesehen haben!

Das ist der Ahornboden im Karwendel
„Wie schön!“, „Was für eine Kulisse“ oder „Hier möchte ich länger bleiben“ – das sagen die Besucher vom Ahornboden im Tiroler Karwendel. Für sie ist es ein Traumplatz. Und es stimmt schon, der Ahornboden hat etwas Magisches. Besonders wenn ich in der Früh oder am Abend über die weite Almfläche schauen kann und noch keine Besucher und Tagesgäste die schöne Landschaft am Ahornboden bevölkern. Dann mag ich diesen Teil der Gemeinde Vomp ganz besonders.

Das Wasser rauscht im Rissbach, mit etwas Glück kannst du auch Gämsen beobachten.

Dem glasklaren Wasser kann ich stundenlang zuschauen - der Rissbach am Ahornboden
Dem glasklaren Wasser kann ich stundenlang zuschauen – der Rissbach am Ahornboden
Junge Gämsen beobachten - tolles Erlebnis in der Natur
Junge Gämsen beobachten – tolles Erlebnis in der Natur

Die Engalm – und der besondere Käse

Direkt am großen Ahornboden steht die Eng Alm – ein Almdorf mit Hütten wie aus dem Bilderbuch. Viele Holzhütten haben bereits ähnlich viele Jahre auf dem Buckel wie die umgebenden Ahornbäume. Das durch die Sonne dunkel gefärbte Holz macht die Almhütten so richtig gemütlich. Ich mag diese vielen urigen Hütten, die das einmalige Almdorf im Karwendel bilden.

Vom letzten Parkplatz in der Eng wanderst du auf diesem einmalig schönem Weg zu den Hütten der Engalm
Vom letzten Parkplatz in der Eng wanderst du auf diesem einmalig schönem Weg zu den Hütten der Engalm
Musst du besuchen: Die urigen Hütten der Eng Alm, vom Parkplatz P10 bist du in rund 10 Minuten hier
Musst du besuchen: Die urigen Hütten der Eng Alm, vom Parkplatz P10 bist du in rund 10 Minuten hier

Die Bauern der Eng Alm verbringen den Sommer mit ihrem Vieh auf der Alm. Sie wohnen in diesen Almhütten. So sind sie direkt vor Ort und können diese gewachsene Naturlandschaft nachhaltig pflegen. Ohne die Kühe und die Bauern gäbe es vermutlich den Almboden in der heutigen Form gar nicht mehr. Stattdessen wäre hier ein Wald, weil sich die Büsche und Bäume ungehindert ausbreiten würden. Die Bauern beweiden je nach Schneelage von Mitte Mai bis Mitte September die Almwiesen rund um die Engalm und erhalten so das von uns geliebte idyllische Landschaftsbild.

Im Sommer weiden die Kühe der Engalm auf den Wiesen - aus der besonders guten Milch wird Käse gemacht
Im Sommer weiden die Kühe der Engalm auf den Wiesen – aus der besonders guten Milch wird Käse gemacht

Die Milch der Kühe wird komplett in der Engalm weiter verarbeitet. Zwischen den Almhütten kannst du die Käserei finden, in der täglich die Milch zu Käse und Butter veredelt wird. Wenn du ganz früh aufstehst, kannst du am Morgen das Treiben beobachten. Die Bauern bringen die frische Almmilch direkt nach dem Melken zur Käserei. Dort wird gewogen, wieviel jeder Bauer liefert. Das dient später zur gerechten Entlohnung der Einzelnen. Danach kommt die gesamte Milch in einen Kessel. Er wird erhitzt und die Milch mit dem Laab versetzt. So entsteht an Ort und Stelle der Käse – ohne auch nur einen Kilometer Transportweg. Ökologischer kann man Käse nicht erzeugen.

Der echte Engalm Käse - nur im Käseladen der Alm zu kaufen. Nicht am Parkplatz oder sonstwo...
Der echte Engalm Käse – nur im Käseladen der Alm zu kaufen. Nicht am Parkplatz oder sonstwo…

Nebenan kannst du im Bauernladen den Käse bei deinem Ausflug in die Eng kaufen. Ein Ab-Hof-Verkauf auf der Alm sozusagen. Du bekommst den schmackhaften Almkäse NUR im Almdorf, nicht am Parkplatz. Achte auf das Qualitätssiegel und den Begriff „Enger Almkäse.“ Im Käseladen der Engalm kannst du den Käse auch probieren. Es gibt unterschiedliche Sorten und Reifestufen. Je länger der Käse reift, umso würziger wird er. Probier, welcher dir am besten schmeckt und nimm dir ein großes Stück mit nach Hause – so kannst du daheim noch den Geschmack von deinem schönen Ausflug spüren. Wetten, daß du dich beim ersten Biß in den Käse an die Kühe, die schöne Landschaft und die Almhütten erinnern wirst? Und wenn du deinen Lieben daheim eine besondere Freude machen willst, nimmst du ihnen auch ein Stück Bergkäse mit nach Hause – dank der Vakumierung ist er gut haltbar und transportabel.

Willst du noch mehr Bilder von der Eng Alm sehen? Dann lies dierekt hier in meinem Beitrag über das Almleben in der Eng:

–> das ist die Eng Alm

Durch dieses Tor wanderst du vom Parkplatz in der Eng zur Engalm und dem Käseladen
Durch dieses Tor wanderst du vom Parkplatz in der Eng zur Engalm und dem Käseladen

Rush Hour im Herbst – Genuß im Winter

Die meisten Besucher kommen im Herbst zum Ahornboden, um die Blättfärbung zu sehen. Dann wird es leider auch sehr voll hier. Ich empfehle daher, auch die anderen Jahreszeiten für einen Besuch des Ahornboden. Es ist ebenfalls sehr schön hier. Der Winter hat auf mich einen besonderen Reiz rund um den Ahornboden, hier die Winterstimmung im Rißtal:

–> das ist der Winter am Ahornboden.

Stiller Winter im Karwendel
Stiller Winter im Karwendel

Früher war ich auch nur zwischen Mai und Oktober in dieser Gegend. Aber nachdem ich nun schon einige Mal im Winter hier gewesen bin, habe ich viele tolle Wintererlebnisse gehabt. Mit viel Schnee, Winterlandschaft, Genuß und wenig Leuten. Im Winter gehen hier die Uhren anders. Gut zum Entspannend und für Naturliebhaber.

Die schönsten Hütten

Frühling mit der Enzianblüte auf der Plumsjochhütte - oberhalb vom Großen Ahornboden
Frühling mit der Enzianblüte auf der Plumsjochhütte – oberhalb vom Großen Ahornboden

Empfehlenswert ist diese Ecke im Karwendel auch im Mai und Juni. Es ist die Zeit, in der die schönen Blumen blühen. Enzian, Trollblumen und auch Almrosen sind auf den Almwiesen zu sehen. Am besten kannst du das bei den Wanderungen zur Binsalm und der Plumsjochhütte erleben. Gleichzeitig sind das die beiden Hütten, die sehr früh öffnen! Sonnseitig kannst du aus dem Risstal zur Plumsjochhütte zu den Wiesen mit ganz viel Enzian wandern – samt Panoramablick auf den Großen Ahornboden:

Bei der Plumsjochhütte den Ahornboden von oben sehen
Bei der Plumsjochhütte den Ahornboden von oben sehen

Hier habe ich die Wanderung zur Plumsjochhütte beschrieben samt Hüttenportrait und was es dort oben gutes zu essen gibt! Sehr aussichtsreich und urig, aber schau einfach selbst:

—> Plumsjochhütte

Auch sehr urig ist die Binsalm. Während du auf die Plumsjochhütte rund 2 Stunden brauchst, bist du auf der Bins bereits in der Hälfte der Zeit, wenn du den kürzesten Weg wählst. Die rund 300 Höhenmeter wandern auch Kinder gerne in den Bergen. Bei der Binsalm gibt es für sie einen kleinen Spielplatz und einen Bauernhof auf der Alm – Michaela und Dominik bewirtschaften die Alm mit ihren Kühen und du bekommst auch almeigene Produkte zu essen.

–> Binsalm

Die Binsalm zwischen Ahornboden und Lamsenspitze
Die Binsalm zwischen Ahornboden und Lamsenspitze

Kleiner und großer Ahornboden

Und noch einen Tipp habe ich, um die Natur in dieser schönen Gegend zu geniessen. Hast du es schon gesehen: Es gibt zwei Ahornböden im Karwendelgebirge, den kleinen Ahornboden und den großen Ahornboden. Meistens ist mit dem Begriff „Ahornboden“ der „große Ahornboden“ in der Eng gemeint. Er ist für viele Naturliebhaber das Synonym für das Karwendel. Oberhalb vom großen Ahornboden liegt der kleine Ahornboden, der von viel weniger Besuchern gefunden wird. Mein Geheimtipp!

—> hier die Bilder und Tipps: Kleiner Ahornboden.

Die Herzogkante siehst du am Kleinen Ahornboden im Karwendel
Die Herzogkante siehst du am Kleinen Ahornboden im Karwendel

Der große Ahornboden im Karwendel

Das Naturdenkmal großer Ahornboden
Nun aber auch alles Wissenswerte zum „großen Bruder“: Der große Ahornboden befindet sich in Tirol und ist ein begehrtes Ziel für all jene, die die Kraft der Natur in Verbindung mit der puren Almidylle geniessen möchten. Damit dies so bleibt wird der Ahornboden geschützt. Bereits seit 1972 steht der große Ahornboden als Naturdenkmal unter besonderem Schutz.

Großer Ahornboden mit Blick auf die spitzen Berge im Karwendel
Großer Ahornboden mit Blick auf die spitzen Berge im Karwendel

Dazu gehört, dass die Ahornbäume nicht gefällt werden dürfen. Nachdem einige der rund 600 Jahre alten Bäume absterben, werden einzelne Bäume nachgepflanzt. Das Landschaftsbild soll erhalten bleiben. Der Bergahorn ist weltweit eine ganz besondere Baumart. 2009 war sie sogar der „Baum des Jahres“. Die größte Verbreitung hat der Baum hier im Naturdenkmal.

–> mehr über den Bergahorn

Der Bergahorn - jahrhundertealte Bäume findest du hier in diesem Gebiet
Der Bergahorn – jahrhundertealte Bäume findest du hier in diesem Gebiet

Der schönste Platz in Tirol
Mitten im Tiroler Karwendel kannst du dich von diesem einzigartigen Naturdenkmal verzaubern lassen. Die Tiroler haben im Rahmen eines Zuschauervortings im öffentlich rechtlichen Fernsehen in Österreich den Ahornboden in der Eng zum schönsten Platz Tirols gewählt!

Österreich Urlaub oder einen Tagesausflug?

So planst du deinen Ahornboden Besuch
Geniess einen Tagesausflug am Ausflugsziel Ahornboden, einen Kurzurlaub oder gar eine Urlaubswoche auf der urigen Engalm oder in einem schönem Hotel oder tiroler Gasthof im Risstal. Auch Ferienwohnungen und Hütten zum Mieten gibt es in der Nähe des kleinen oder großen Ahornboden in Hinterriss in Tirol. Aus Bayern ist die Fahrt zum Ahornboden nicht so weit! Ich übernachte am liebsten im Gasthof zur Post in Hinterriss. Wie es dort ist, kannst du hier auf den Bildern sehen:

–> meine Eindrücke vom Gasthof Post in Hinterriß

–> Alle Details für deine Ahornboden Anreise.

Mit einem Klick in die Google Karte kannst du dich auch schnell orientieren und die schönsten Plätze finden. Klick auf die roten Marker, hinter Jedem versteckt sich ein Hotspot. Es öffnet sich nach dem Klick ein Fenster mit einem Link, wo du weitere Informationen und viele Bilder entdecken kannst, wenn du darauf klickst. Lass dich inspirieren!

Vor deinem Urlaub in der Eng möchte ich dir hier noch zeigen, was du im Gebiet von Hinterriss – Eng und am Ahornboden erwartet, samt meiner Geheimtipps.

Virtuelle Rundtour über den Ahornboden

Großer Ahornboden: Die Engalm im Karwendel
Die Engalm im Karwendel

Das ist der große Ahornboden in Tirol
Auf dieser Seite findest du alle wesentlichen Informationen über die beiden Ahornböden. Die Hütten rund um das Gebiet Vorderriß, Hinterriß, Eng sind aufgelistet. Du bekommst die Öffnungszeiten und Kontaktdaten. Wußtest du, dass das Gebiet zur Gemeinde Vomp in Tirol gehört?

Lass dich informieren über die schönsten Karwendel Wanderungen für einen Wanderurlaub oder Natururlaub. Inspirieren möchte ich dich auch für einen Winterurlaub: In dieser Zeit hast du den Ahornboden fast ganz für dich alleine.

-> Los geht´s mit der Beschreibung des großen Ahornboden

Ahornboden Tipps merken

Ahornboden Tipps merken

Such dir einen dieser Pins aus und merke ihn dir auf Facebook. So können deine Freunde die tollen Bilder auch sehen und du findest diese Tipps schnell wieder, wenn du Zeit für den Ausflug hast. Du kannst den Beitrag auch direkt in dein Postfach mailen oder deinen Freunden eine WhatsApp mit dem Link schicken – so finden sie diese Bilder auch. Klicke einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern: