Tag 3 auf der König Ludwig Karwendeltour

Durch das Laliderertal zu den Hütten des Laliderer Niederleger im Karwendel wandern
Dann über das Hohljoch zum Ziel der König Ludwig Karwendeltour: Der große Ahornboden

Auf auf ins zentrale Karwendel
Heute führt die mehrtägige Hüttenwanderung durch das Laliderertal. Ziel ist die Engalm. Der Start beim Parkplatz P7 im Rißtal ist einige Kilometer von Hinterriß entfernt. Nach dem ausgezeichneten Frühstück in der Post bringt uns das Wandertaxi um 9 Uhr zum Startpunkt. Von unten kann ich mir gar nicht vorstellen, daß es oben wirklich einen so schönen Blick auf die Lalidererwände gibt. Im Vergleich zum benachbarten Johannestal ist das Laliderertal leicht gebogen und so der Blick ans Talende nicht möglich. Aber im Wanderhotel Gasthof zur Post wurde die Wanderung mit tollen Ausblicken angekündigt.

Ins Laliderertal wandern
Auf dem Wandersteig geht es gleich hinauf in Richtung Laliderertal. Die Wanderschilder machen den Einstieg am Parkplatz leicht. Durch den schönen Wald ist es angenehm zu wandern. Danach folgt ein Stück auf einem breiten Forstweg. Bäche queren den Wanderweg im Karwendel. Sie geben uns die Möglichkeit, nochmal die Trinkflaschen mit frischen Bergwasser aufzufüllen. Das lohnt sich. Auf dem Rest der Wanderung ist nämlich das Wasser knapp. Wenn überhaupt, gibt es bei der Lalidereralm einen Brunnen - darauf kann man sich aber nicht verlassen. Bevor der Forstweg langweilig wird, ändert sich das Landschaftsbild: Das Laliderertal öffnet sich, der Laliderer Bach schlängelt sich durch den Almboden. Hinten sind die Lalidererwände zu sehen. Eine superschöne Landschaft.

Die markante Falkengruppe am Eingang ins Laliderertal
... und dann öffnet sich das Tal. Hinten die Laliderer Wände

Durch das romantische Laliderertal wandern
Auf dem breiten Wanderweg geht es nun immer näher auf diese schönen Berge zu. Das Rauschen des Bachs wird von den Glocken der Kühe abgelöst. Sie schallen durch das ganze Tal. Die Berge lassen sie teilweise als Echo wieder erklingen. Wir wandern im Karwendel weiter hinauf und sehen dabei auch einige Ahornbäume. Links und rechts sind steile Berge. So kommen wir hinauf zur Laliderer Alm, genauer gesagt dem Lalidersalm Niederleger. Einige urige Hütten geben ein schönes Bild ab. Sie werden im Sommer von Bauern bewohnt, für Gäste gibt es nichts zum Essen und Trinken. Auch übernachten ist hier nicht möglich.

Von diesen Kühen kommt das sanfte Bimmeln im ganzen Laliderertal
Und dieser uralte Ahornbaum hat einen Durchblick im Stamm - finden Sie ihn?

Vom Lalidersalm Niederleger auf das Hohljoch wandern
Nach dem Bewundern der Almhütten wandern wir weiter hinauf. Prachtvoll stehen die Laliderer Wände nun vor uns. Um sagenhafte rund 1100 Höhenmeter überragen die bekannten Karwendel - Spitzen den Almboden rund um die Laliderer Alm. Es ist ein besonderes Gefühl, wenn man vor den steil abfallenden Kalkriesen steht. Erfurcht mach sich breit und der Wunsch weiter nach oben zu wandern.

In Serpentinen wandern wir auf dem breiten Wanderweg hinauf. Im Juni blühen wir die Alpenblumen sehr dicht und üppig. Zu sehen gibt es den blauen Enzian, den weißen Silberwurz und die gelben Trollblumen. 800 Höhenmeter sind es hinauf zum Hohljoch. Hier ist nach ca. 3 Stunden Gehzeit der höchste Punkt für heute erreicht. Eine Pause lohnt sich vor den steilen Lalidererwänden. Erfurcht macht sich breit - und Freude über die gestern vorbestellten Brotzeitpakete im Gasthof zur Post.

Der Blick zurück auf die Almhütten des Lalidersalm Niederleger
Die gelben Trollblumen am Hohljoch im Karwendel
Vom Hohljoch in die Eng wandern auf der Karwendeltour

Vom Hohljoch in die Eng wandern
Ab dem Hohljoch geht es nur mehr bergab. 600 Höhenmeter sind es hinunter zur Engalm und an den großen Ahornboden. Nachdem wir in der Früh gestartet sind, haben wir am Nachmittag noch genügend Zeit. Um 16.35 Uhr fährt der öffentlich Wanderbus am Parkplatz Eng los - das ist am Ende der geteerten Mautstraße Hinterriß Eng. Er fährt das Rißtal hinaus in Richtung Sylvensteinsee. Eine Haltestelle ist direkt beim Gasthof zur Post, wo der Parkplatz mit dem Auto ist und der Start der König Ludwig Karwendeltour.

Durch die Engalm wandern am Ende der Karwendeltour in Tirol
Den großen Ahornboden bewundern, auf dem Weg zur Bushaltestelle Eng

Besuch der Engalm am Ahornboden
Bis dahin nutzen wir die Zeit und schauen die rustikalen Hütten der Engalm an. Wirklich sehr schön! Direkt im Almdorf kann man auch einkehren. Für Kinder gibt es einen besonders großen und besonderen Spielplatz, den Spielschatz Eng. Und auch erwähnenswert ist der Käse der Engalm - nur erhältlich im Bauernladen bei den Holzhütten, nicht im Gasthaus am Parkplatz. Bewundern Sie bitte auch die Ahornbäume auf dem Weg zur Bushaltestelle.

Lohnt sich die König Ludwig Hüttenwanderung im Karwendel?
Die Zeit der Hüttenwanderung im Karwendel ist viel zu schnell vergangen. Für uns jedenfalls. Wenn Sie noch einen Tag Zeit haben, lohnt sich eine Verlängerungsnacht im Gasthof zur Post. Vor allem wenn Sie eine längere Heimfahrt vor sich haben, tut eine Übernachtung zur Erholung gut. Wenn die Heimfahrt kürzer ist, könnten Sie davor noch die Rundwanderung ins Rohntal und Tortal machen. Ein würdiger Abschluss.

Das E-Book über die König Ludwig Karwendeltour
Und wann startet die König Ludwig Karwendeltour? Für die Planung lohnt sich das E-Book zur König Ludwig Tour. Es ist das einzige erhältliche Buch, wo die Tour detailliert beschrieben wird. Statt für 9,95 Euro gibt es hier für 8,95 Euro auf 32 Seiten alle Details und Erklärungen zur mehrtägigen Wanderung. Alles für die Anreise, die detaillierte Vorstellung der Tagesetappen, was man bei der Planung beachten sollte, wie man sich gut vorbereitet und was man unterwegs unbedingt sehen sollte.

---> ja, ich will auf Nummer sicher gehen und das E-Book lesen.

Das Karwendel

Die Ahornböden liegen mittendrin im Karwendel - unsere Geheimtipps im Karwendelgebirge

Die Eng

Die Eng mit Engalm und Enger Grund  - Traumplatz am großen Ahornboden