Die imposante Karwendeltour wandern

Macht Lust die Karwendeltour zu wandern: Die Lamsenjochhütte oberhalb des großen Ahornboden
Die Engalm ist Station der Hüttenwanderung, oh du wunderschöne Karwendeltour
Der kleine Ahornboden ist Zwischenstation auf der Karwendeltour, der beliebten Hüttenwanderung in Tirol

3 tägige Hüttenwanderung von Hütte zu Hütte im Karwendel
- das ist die beliebte Karwendeltour. Bei dieser bekannten Hüttenwanderung geht es in drei Tagen durch das Karwendel. Der große Ahornboden mit der Engalm ist das Herz der Karwendeltour. Aber auch der kleine Ahornboden wird bei der Karwendelwanderung gequert. Es ist eine der schönsten Wanderungen von Hütte zu Hütte in Tirol! Kein Wunder bei soviel besonders schönen Plätzen auf der dreitägigen Hüttenwanderung.

Die Route der beliebten Hüttenwanderung in Tirol
Los geht es rund 15 Kilometer vom Ahornboden entfernt, im Ort Hinterriss. Die Strecke der Wanderung von Hütte zu Hütte ist Hinterriß, kleiner Ahornboden, Falkenhütte, Hohljoch, Eng, Engalm, Binsalm, Lamsenjoch, Lamsenjochhütte, Stallenalm, Bärenrast, Wolfsklamm, Stans.

Karwendeltour Tag 1
Von Hinterriss wandern wir durch das Johannistal zum kleinen Ahornboden - dem ersten Highlight der Hüttenwanderung. Hier am großen Brunnen können wir das Treiben sehr schön beobachten, Mountainbiker rollen herunter vom Karwendelhaus, Wanderer sind rund um das Hermann-van-Barth Denkmal unterwegs. Wir füllen noch die Wasserflasche und wandern zur Ladizalm unterhalb der Falkenhütte. Dann das letzte Stück hinauf zur Falkenhütte - hier wird übernachtet.

Tag 2 der Karwendeltour
Von der Falkenhütte kommen wir heute zu einem sehr beliebten Fotomotiv auf der heutigen Strecke, den Lalidererwänden. Ehemals das Kletterparadies im Karwendelgebirge, wagen heute nur noch wenige Kletterer den Einstieg im bröckeligen Fels. Hinunter über das Hohljoch wandern wir zum schönsten Platz im Karwendel, dem Ahornboden in der Eng. Hier in den Hütten der Engalm, dem Engalm Bauernladen mit der Rasthütte oder im etwas entfernten Alpengasthof Eng am großen Ahornboden wird übernachtet.

Ein anstrengender dritter Tag auf der Karwendeltour
Am dritten Tag führt die Wanderung aus dem Risstal hinauf zur Lamsenjochhütte. Auf dem Wanderweg liegt die Binsalm. Die Lamsenjochhütte liegt besonders schön unter der Lamsenspitze mit dem bekannten Klettersteig. Den eindrucksvollen Klettersteig im Karwendel lassen wir bei der Karwendeltour aus, schliesslich müssen wir noch 1400 Höhenmeter hinunter ins Inntal. Unbedingt den Wanderweg über die Wolfsklamm gehen. Der Abschnitt der Wolfsklamm Wanderung ist das letzte Highlight der Karwendeltour. Dann stehen wir in Stans.

Wie kommt man zurück zum Ausgangspunkt der Karwendeltour?
Wer zum Startort der Karwendeltour mit Auto kommt, muss ja auch wieder zurück. In den Sommermonaten (Juni bis Ende September) fährt jeden Mittwoch ein Bus zwischen dem Inntal (über Stans, Schwaz) direkt nach Hinterriss und den Ahornboden. Dieser kann für 10 Euro pro Person beim Tourismusverband gebucht werden (Telefon 0043 5242 63240). Also am besten am Sonntag die Karwendeltour starten und am Mittwoch nach der Hüttenwanderung mit dem Bus zurückfahren. Oder noch ein paar Tage im Karwendel in einem Wellnesshotel und ausspannen.

Unser Geheimtipp: Nach so viel Tagen auf den Hütten, tut die Entspannung in der Sauna und dem Wellnessbereich besonders gut. Und es gibt wirklich schöne Hotels, die das im Bereich rund um Schwaz und Achensee anbieten.

Die schönsten Hütten im Karwendel

Diese Hütten und Almen rund um den Ahornboden lohnen sich zum Wandern und Mountainbiken

Das Karwendel

Die Ahornböden liegen mittendrin im Karwendel - unsere Geheimtipps im Karwendelgebirge

Die Eng

Die Eng mit Engalm und Enger Grund  - Traumplatz am großen Ahornboden

Die Wolfsklamm

Ab 01. Mai geöffnet - die Wolfsklamm in Stans. Die schönste Klamm im Karwendel. Schauen Sie selbst.